TSV Kareth Lappersdorf e.V.

TSV Logo grau TSV Kareth Lappersdorf

.

Die Geschichte unserer Abteilung

Die ersten Jahre...

Die TT-Abteilung des TSV Kareth-Lappersdorf wurde am 16.1.1974 als elfte Abteilung des TSV gegründet. Gemessen an der Geschichte des Hauptvereins, der im Jahr 2002 sein 75-jähriges Bestehen feierte, ist die der Abteilung eher bescheiden...
Am 4.3.1974 fand im Gemeindesaal in Lappersdorf die Gründungsversammlung statt, bei der der neu gegründeten Abteilung vom Hauptverein ein Startkapital von 1000.- DM gewährt wurde, was im Nachhinein nicht hoch genug einzuschätzen ist.
Erster Abteilungsleiter wurde Horst Hieronymus.
Dank dem damaligen Lappersdorfer Bürgermeister, Herrn Schäffner, durfte die TT-Abteilung zweimal wöchentlich in der Schulturnhalle Lappersdorf trainieren. Damit waren die Rahmenbedingungen für den Spiel- und Trainingsbetrieb geschaffen.
Bereits nach zehn Monaten zählte die Abteilung 23 Erwachsene, 30 Jugendliche und 29 Schüler. In der Punktspielrunde 1974/75 startete der TSV dann mit sechs Mannschaften, was für eine neue Abteilung sicherlich beachtlich ist.
Gleich in der ersten Saison sicherte sich die erste Jungenmannschaft den Kreispokal und die erste Mannschaft stieg in die 1.Kreisliga auf.
Im Jahre 1977 zog die Abteilung in das neu erbaute Sportzentrum um, was eine starke Verbesserung der Trainingsbedingungen bedeutete.
Im selben Jahr wurde das sogenannte "Turnier der Besten" ins Leben gerufen, bei dem sich die sechs besten Spieler der Oberpfalz zu einem Turnier zusammenfanden. Außerdem kam es anläßlich des fünfzigjährigen Vereinsjubiläums zu einem Schaukampf zwischen Weltklassespieler Milan Orlowski und unserem Lokalmatador Werner Soß.
1979 stellte Horst Hieronymus sein Amt als Abteilungsleiter zur Verfügung. Sein Nachfolger wurde Rudolf Kreidl, der bis 1982 die Abteilungsgeschicke leitete. In dieser Zeit spielten die Mannschaften von der dritten Kreisliga bis zur Bezirksliga.

Der Leistungssport...

Die Übernahme der Abteilung durch Eike Weber im Jahre 1982 bedeutete für die TT-Abteilung eine Weichenstellung. Nun stand nicht mehr, wie in einem Amateurverein üblich, der Breitensport im Vordergrund, sondern es wurde das Hauptaugenmerk auf den Leistungssport gerichtet. Von da an gab es ein Kommen und Gehen von Spielerinnen und Spielern. Viele Topspieler fanden den Weg zum TSV, jedoch verließen auch viele Eigengewächse wegen mangelnder Perspektive den Verein, was auch in aller Deutlichkeit gesagt werden muss, weil dadurch das Fundament der Abteilung zu bröckeln begann.
Besonders mit der ersten Herrenmannschaft ging es in dieser Zeit Schlag auf Schlag:
86/87 Meister Oberpfalzliga; Aufstieg in die Landesliga
87/88 2.Platz Landesliga; Aufstieg in die Bayernliga
90/91 Meister der Bayernliga Nord; Aufstieg in die Oberliga
91/92 Meister Oberliga Süd; Aufstieg in die Regionalliga
96/97 Aufstieg in die 2.Bundesliga; nicht wahrgenommen...
Durch den Weggang von Eike Weber, der mitsamt fast allen Spitzenspielern zu DJK Sportbund Regensburg wechselte, konnte der Aufstieg in die 2.Bundesliga nicht wahrgenommen werden.

Zurück zu den Wurzeln...

1997 war die Ära des Leistungssports endgültig vorbei. Aus der Traum, mögen manche sagen, da die erste Mannschaft nicht mit Spielern wie Borsos, Dvoracek, Steger, Köppl, Dinauer, Degen, Feißt, etc. in der 2.Bundesliga antritt, sondern mit Baumann, Salbert, Schick, Obermeier, Oliwa und Lorenz den Kampf in der 1.Kreisliga aufnimmt. Jedoch hat der Abstieg die Mitglieder der Tischtennisabteilung sehr stark zusammengeschweißt und man ist sich bewusst geworden, dass man selbst "nur" ein Breitensportverein ist. Jetzt muss die Abteilung eben kleinere Brötchen backen und sich vor allem auf die Jugendarbeit konzentrieren.
Natürlich war es schön, zu sehen, wie der eigene Verein Erfolg um Erfolg holt, jedoch muss sich jeder, der damals den absoluten Leistungssport befürwortete, fragen, ob der Preis dafür nicht zu hoch war, weil das Fundament talentierte Spieler, die heute bei umliegenden Vereinen spielen, weggebrochen war.
Diejenigen jedenfalls, die derzeit bei Kareth-Lappersdorf spielen, wissen den Breitensport und die Jugendarbeit zu schätzen und haben keinerlei übermäßige Ambitionen, dafür ist das Klima in der Abteilung mitlerweile bestens.
Und manchmal, beispielsweise 2004 bei der Dreißigjahrfeier der Abteilung, können wir uns ja an die Erfolge von damals erninnern...

Die bisherigen Abteilungsleiter...

1974-1979 Horst Hieronymus
1979-1982 Rudolf Kreidl
1982-1993 Eike Weber
1993-2000 Peter Obermeier
2001 Gotthold Streitberger
2002-2006 Andreas Dinauer
2006-2010 Peter Obermeier
2010-2012 Johannes Liebl
2012-2013 Carsten Breitkreutz
2013-2015 Maximilian Ebneth
Seit 2015 Peter Obermeier

Dieser Artikel wurde bereits 2997 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
214839 Besucher