TSV Kareth Lappersdorf e.V.

TSV Logo grau TSV Kareth Lappersdorf

.

Über uns

Wann und warum Herzsport

Mit Herzsport das Herz stärken

Nach einem Herzinfarkt wird vielen Betroffenen empfohlen, ihren Lebensstil zu ändern. Neben einer gesunden Ernährung, dem Verzicht auf das Rauchen und Stressreduktion sollte auch Sport in den Alltag miteinbezogen werden.

Auch für Patienten mit koronarer Herzkrankheit und/oder mit einer Herzinsuffizienz ist Herzsport sehr wichtig. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass Sport das Herz unterstützt und das Leben verlängert, denn Sport kann bestehende Symptome lindern und vor einem erneuten Infarkt schützen.

Denn regelmäßiger Herzsport, für Herzpatienten immer nach Absprache mit dem Arzt und unter Anleitung, hat nachweislich positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System:

  • der Herzmuskel wird durch regelmäßiges Herzsport größer und kräftiger, zudem wird er besser durchblutet
  • das Herzschlagvolumen (Blutvolumen, das die linke Herzkammer bei einem Herzschlag auswirft) sowie
  • das Herzminutenvolumen (Menge Blut, die das Herz pro Minute in den Kreislauf pumpt) erhöhen sich
  • das arbeitet dadurch insgesamt ökonomischer: Die Herzfrequenz in Ruhe sowie unter Belastung sinkt.

Häufige Fragen

» Was muss ich tun, um an einer Herzgruppe teilzunehmen?

» Woher bekomme ich die Vordrucke 56 zur arztlichen Verordnung und Bewilligung? 

» Wann sollte die Verordnung (Bewilligung) durch die Krankenkasse vorliegen?

» Kann man nicht verwendete Herzgruppenstunden in den neuen Verordnungszeitraum übertragen?


Der TSV Kareth-Lappersdorf

bietet seit Oktober 1997 im Rahmen seines 18 Abteilungen umfassenden Sportprogramms

auch Herzsport an.


Zurzeit haben wir 3 Gruppen die unabhängig voneinander jeden Montag in der Gemeindehalle ihre Übungsstunden abhalten.

    Speziell für Herzsport ausgebildete und zertifizierte Übungsleiter/-innen gestalten die Übungsstunden. Den Vorgaben der LAG (Landesarbeitsgemeinschaft für Prävention und Rehabilitation)entsprechend sind wir mit Notfallmedizin und einem Defibrillator ausgerüstet

 Während der Übungsstunde ist immer ein Arzt anwesend um bei Notfällen einzugreifen.
Vor und nach dem Sport wird der Blutdruck gemessen,sowie während der Übungsstunde mehrmals der Puls kontrolliert. Die gemessenen Daten werden von den Mitgliedern in einem für sie persönlich angelegten Ordner dokumentiert.

Diese Regeln und Maßnahmen geben unseren Herzsportlern die Sicherheit ihren Sport in einer ungezwungenen Atmosphäre auszuführen.

Nach den Übungsstunden trifft man sich in der Vereinsgaststätte zu einer gemütlichen Runde.

Bei Wanderungen und unserem sommerlichen Grillfest,sowie unserer Jahresabschlußfeier sind selbstverständlich auch unsere Partner immer mit dabei.

Kontakt         

Dieser Artikel wurde bereits 661 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
678560 Besucher